Ich könnte jetzt erklären, was Yoga ist, könnte etwas über die Wirkungsweise von Yoga erzählen usw., aber dafür gibt es ganz tolle Bücher, in denen Yoga wunderbar beschrieben wird. Schau gerne bei INSPIRATIONEN nach, da stelle ich ein paar Bücher vor. 

Ich kann aber erzählen, warum mein Herz für Yoga schlägt.

Das, was wir auf der Matte üben, üben wir für unseren Alltag, für unser Leben. Das Leben ist nicht immer ein Spaziergang. Manchmal geht es leicht und locker dahin. Manchmal gibt es aber auch Phasen in unserem Leben, wo wir glauben, wir sitzen im falschen Film. Manchmal bekommen wir einen richtigen "Streifschuss“ und liegen am Boden.

Ich habe gelernt, dass Yoga mir die Kraft gibt, zum Schmerz hinzugehen, ihn anzuschauen, bei ihm sitzenzubleiben, ihn auszuhalten. Yoga hilft mir, immer wieder neu aufzustehen und zu sagen: Das Leben ist wunderschön! Yoga schenkt mir Mut und Zuversicht, meinen ganz eigenen Weg gehen zu können.

Mit Yoga erkenne ich, dass Schmerz da sein darf, dass er seine Berechtigung hat und zum Leben gehört. Auf die Matte zu gehen bedeutet, in seine persönliche Mini-Arena zu gehen. Die Yoga-Haltungen, Atemübungen und der Weg in die Stille fordern auf, hinzuschauen, was da ist. Manchmal nicht leicht, alles anzusehen! Yoga hilft aber, immer wieder aufzustehen und aus vollem Herzen weiterzugehen. Das ist dann Mattenglück!

Genau das möchte ich in meinem Yoga-Unterricht weitergeben.

Mein Yoga-Unterricht

Ich lege großen Wert auf eine feine Ausrichtung des Körpers. Die Grundlage dafür ist die Spiraldynamik. Die Spiraldynamik ist ein Konzept für anatomisch richtiges Bewegen.  

 

Zur Unterstützung der Yoga-Haltungen und um sie individuell anpassen zu können, üben wir mit Blöcken, Yogarollen und Gurten. Mein Motto hier: Nicht du passt dich den Haltungen an, sondern du machst sie dir passend! 

Rhythmus und Strukturen helfen uns, in dieser schnelllebigen Zeit einen Anker zu finden und Orientierung zu haben. Ich unterrichte im Fluss der Jahreszeiten. Jede Jahreszeit hat eine andere Qualität. Die Natur macht es uns vor, dass wir nicht 365 Tage im Jahr powern können. Wenn wir kraftvoll durch unser Leben gehen wollen, müssen wir Entspannung, Ruhe und Auszeiten in unserem Alltag kultivieren. So ist die Sommer-Übungspraxis dynamischer und feuriger als die ruhige Winter-Übungspraxis, die zum Innehalten, Ausruhen und Kraftschöpfen einlädt. 

 

 Die Kurse finden in Zehnerblöcken statt. Sie haben einen bewussten Anfang und ein bewusstes Ende. Einen Kurs zu besuchen, fordert auf dranzubleiben, regelmäßig zu üben. Auch das gibt Struktur. Fortschritte werden sich bald zeigen.

 

Meine Kurse für Erwachsene sind von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert und werden von den Krankenkassen bezuschusst. Bei regelmäßiger Teilnahme (80% des Kursumfangs) stelle ich am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung aus, die bei der Krankenkasse eingereicht werden kann. Bitte selbst erkundigen, wieviel die Krankenkasse bezahlt. 

verlauf.png

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2020 Isolde Barth | Dein Yogaraum

mit  gestaltet alchemilladesign

yogaraum.png